14.10.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare

Gedeckter Kirschkuchen mit Streusel der ist eine Sünde wert. 

Bist du auch manchmal total inkonsequent?! 

Ja? Das ist gut so! Wir dürfen uns auch mal unserem Verlangen nach Süßem oder nach was es uns gerade gelüstet, hingeben! Einfach schlemmen und ... ganz wichtig: Genießen! 😊

Falls du Lust bekommen hast, dir deinen Kirschkuchen zu backen, hier habe ich dir mein Rezept aufgeschrieben:

Für den Boden brauchst du:

250 g Mehl 

100 g Zucker

100 g Butter

1 Ei

1 Prise Salz 

zu einem Knetteig verarbeiten und auf ein gut gefettetes Backblech geben. Den Rand etwa hochziehen. 

Für die Füllung braucht du 

1 Glas Sauerkirschen und 

1 Pack. Vanillepudding.

Die Kirschen abseihen und auf dem Boden Teig verteilen, 

den Saft abmessen und mit Wasser oder Saft gemäß der Flüssigkeitsangabe der Kochanleitung für den Vanillepudding aufgießen. 

Den Zucker kannst du entweder ganz weglassen, wenn du Leon Wasser genommen hast, oder anteilig den Zucker reduzieren, das der Saft ja bereits süß ist. Dann den Pudding über die Kirschen geben und gleichmäßig verteilen.

Für die Streusel 100 g Butter erhitzen und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. 

80 g Kokusblütenzucker

100 g Dinkelmehl

1 Msp. Zimt 

In einer Schüssel verrühren und die verlaufene Butter darüber geben. Den Teig mit zwei Gabeln zu Streusel verarbeiten und über den Pudding verteilen.

Bei 170 Grad ca. 1 Std. backen. 

Dann auskühlen lassen und genießen 😊 und freu Dich, so wichtig! Freu Dich gesund, Deine Gisela 

11.09.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare

Ist Übersäuerung eine Zivilisationserkrankung?

Viele unterschiedliche Krankheiten, wie Demenz, Osteoporose oder Diabetes, aber chronische Schmerzen oder Entzündungen haben meist eine Azidose als Grundursache gemeinsam.

Unser Körper ist darauf ausgerichtet stets alles im Gleichgewicht zu halten. Ist er bei diesem Bestreben überfordert, kommt es in der Regel zu Stimmungsschwankungen und körperlichem Unwohlsein. Ist das Säure-Basen-Gleichgewicht über längeren Zeitraum gestört,  wird der Körper krank.

Nun ist es höchste Zeit, das Säure-Basen-Terrain des Organismus wieder herzustellen. Der Verzehr von zu viel tierischem Eiweiß sollte reduziert werden. Neben zu viel Zucker schaden auch zu viel tierische Fette dem körpereigenen Stoffwechsel enorm und machen ihn sauer.

Ebenso sollte der Konsum an Salz oder salzigen Lebensmitteln, wie gepökeltem Fleischsetc. reduziert werden, denn durch ein Zuviel an Natrium kann leicht ein Ungleichgewicht des Natrium-Kalium-Verhältnisses entstehen, was wiederum den Blutdruck in die Höhe treibt.

Um Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt, aber auch Autoimmunerkrankungen, Chronische Entzündungen und Chronische Schmerzen, wie Fibromyalgie oder Osteoporose, sowie auch Krebs entgegenzuwirken, ist eine pflanzendominiert, salzarme und kaliumreiche Ernährung zu empfehlen.

Interessiert die das Thema Säure-Basen-Haushalt im Körper? Dann kannst Du Dich schon auf unseren Online-Kurs DarmProFit freuen. Hier werden wir uns eingehend damit beschäftigen.

Melde Dich gerne zu unserem Newsletter an und erhalte alle Termine und Infos zum Kurs bequem per Email. 

Ich freue mich auf Dich,

freu Dich gesund, Deine Gisela

04.07.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Sonnenlicht, ist die Energie, die das Leben auf der Erde erst möglich macht. Egal welches Lebewesen, Pflanzen Tier oder Mensch, seine Existenz basiert auf dem Licht der Sonne. Ihr Einfluss ist ganz enorm auf unsere Gesundheit und auch auf unseren Gemütszustand, was oft unterschätzt und meist auch belächelt wird. 5 Gründe, warum die Sonne so wichtig für uns ist: 1. Sonnenlicht macht schlank! Beim Sonnenbaden wird der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt und es wird die Produktion von Vitamin D angeregt, das wiederum ist gut bei Bluthochdruck und kann vorbeugend wirken gegen Herz- Kreislauferkrankungen. 2. Sonnenlicht wird aphrodisierend, wir produzieren Testosteron, das Hormon kann die Libido steigern (wenn ein geeigneter Partner da ist) aber auch sonst macht die Sonne schenkt uns ein Bad in der Sonne eine erotischere Ausstrahlung. Schon allein die gebräunte Haut signalisiert Entspannung, Urlaub und Wohlergehen. 3. Sonnenlicht stärkt den Knochenaufbau. Das vermehrt produzierte Vitamin D sorgt dafür, dass unsere Knochen mit genügend Kalzium versorgt werden. Über die Nahrung kann der Körper einen Teil des benötigten Kalziums aufnehmen, doch der wichtigste Lieferant ist, durch die Kombination mit Vitamin-D-Produktion, das Sonnenlicht. 4. Sonnenlicht regt die Bildung weißer Blutkörperchen an, welche wiederum gut für unser Immunsystem sind. So wird die Körperabwehr gefördert, was uns vor Krankheitserregern wie Viren oder Bakterien schützt. Gleichzeitig regt die Sonneneinwirkung unsere Durchblutung an, die Wärme weitet die Blutgefäße und die Durchblutung wird gefördert. 5. Sonnenlicht beschleunigt die Produktion von Serotonin, ein Stoff, der Wohlbefinden und Glücksgefühle hervorruft. Psychische Erkrankungen, wie Depressionen können so gelindert werden und auch sonst machen ein paar Minuten in der Sonne einfach gute Laune. Das Wochenende ist sonnig und warm. Also nehmt euch eine kleine Auszeit und genießt die Sonne, egal wo ihr gerade seid. . Schöne Auszeit und freu Dich gesund, Deine Gisela
27.06.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Heute am 27.06.2020 ist Siebenschläfertag! Was bedeutet der Siebenschläfertag und woher kommt er? Der Legende nach kommt er aus dem Jahr 251. Es waren einmal sieben Brüder, Constantinus, Dionysius, Johannes, Malchus, Martinianus, Maximinianus und Serapiodie, die sich auf der Flucht vor dem römischen Kaiser Decius in einer Höhle bei Ephesus versteckt haben und dort lebendig eingemauert wurden. Sie fielen darauhin, unter der Obhut von Gott, in einen tiefen Schlaf, aus dem sie nach 195 Jahren wieder erwachten. Dies wurde als Bestätigung für die Auferstehung Christi gewertet und die Brüder gelten seither als Heilige und Schutzpatrone der Schlaflosigkeit. Somit soll an diesem Tag an alle Menschen mit Schlafstörungen gedacht werden, in der Hoffnung auf Linderung. Somit ist der Siebenschläfertag quasi auch der Tag der Schlaflosigkeit. Ich schreibe zu dem Thema Schlaf und was dieser mit unserem Immunsystem und unserem Darm zu tun hat, noch einen eigenen Beitrag. Es lohnt sich also dranzubleiben. Du kannst dichauch zu unserem Newsletter anmelden, dann erhältst du alle Infos, ganz easy, per Email. Die mausähnlichen Siebenschläfer haben ihren Namen hingegen von ihrem langen Winterschlaf, der meist über sieben Monate dauert, erhalten. Der Volksglaube bringt die Tiere jedoch oft mit den Sieben Schläfern aus der Heiligenlegende in Verbindung, somit gelten die kleinen Nager als je nach Deutung als gute oder böse "Hausgeister". Weitverbreitet ist auch der Glaube, dass so wie das Wetter an diesem Tag ist, es sieben Wochen lang so bleibt. Die Wahrscheinlichkeit dieser "Wettervoraussage" liegt immerhin bei 60 - 70 %. So wie es heute aussieht, werden wir wohl sieben Wochen lang schönes sonniges Wetter haben ;-) Auf jeden Fall haben wir jetzt erst einmal ein wunderschönes sonniges Wochenende vor uns. Genieße es und freu Dich gesund, Deine Gisela Quelle Text: www.kleiner-kalender.de und wikipedia
19.06.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Wie gesund ist eigentlich Brokkoli? Grüne Lebensmittel, wie der beliebte Brokkoli, enthalten eine hohe Dosis an Vitalstoffen. Dazu zählen vor allem Vitamin B-Komplexe, sowie die Vitamine C, E und K, die Mineralstoffe Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Kalium und eine Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen, die eine starke antioxidantische Wirkung mit sich bringen. Das beliebte Kohlgemüse bietet viele weitere wertvolle Inhaltstoffe, wie z. B. Sulforaphan, und somit einen präventiven und therapeutischen Nutzen insbesondere mit positiver Wirkung auf Lunge und Atemwege, Übergewicht, Krebs und Diabetes, sowie auch auf den Darm. Mein Favorit ist eine leckere Brokkoli-Lauch-Suppe! Zutaten: 2 Scharlotten, 1 Knoblauch-Zehe, 1 EL Öl, 300 g Brokkoli, 200 g Lauch, 150 ml Milch, 500 ml Gemüsebrühe und wer möchte kann einen Schuß Sahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse kochen und dann alles im Mixer cremig rühren, ganz nach Belieben kann die Mixzeit auch kürzer gehalten werden, sodass größere oder kleiner Stücke erhalten bleiben. Danach mit Sahne und Gewürzen abschmecken und genießen. Wie sich diese und all die anderen Inhaltsstoffe des beliebten Gemüses auf unsere Gesundheit auswirken, besprechen wir ganz ausführlich in unserem kommenden Online-Kurs DarmProFit. Melde dich gleich unverbindlich zu unserem Newsletter an und erfahre alle Neuigkeiten gleich direkt per E-Mail. Als Dankeschön erhältst du gratis unseren DarmProFit-Ernährungs-Plan.[Werbung] Ich freu mich auf dich! Schönen Tag und freu dich gesund, deine Gisela
07.06.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Wer denkt, Haferflocken sind längst überholt, der irrt sich gewaltig. Denn eine Portion von den gesunden Flocken zum Frühstück, helfen nicht nur beim Abnehmen, sie haben auch noch einen positiven Einfluss auf unser gesamtes Wohlbefinden. Hier erfahrt Ihr 3 Gründe, warum die guten alten Haferflocken so gut für unsere Gesundheit sind: 1. Das intuitive Essen wird gefördert Wer am Morgen sein Müsli zusammenstellt, stellt sich regelmäßig die Frage: "Was soll in meine Schale rein?" Frische Beeren oder was exotisches? Mandeln, Nüsse, Schokolade, Honig oder Ahornsirup? Oder doch etwas Deftiges? Hüttenkäse, Thunfisch und Tomaten vielleicht? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles was schmeckt darf in die Haferflocken-Müslischale. Mit der Frage, "was könnte mir schmecken?", hört man schon am Morgen in sich hinein. Das intuitive Essen wird geübt und meist bleiben wir dann auch tagsüber bei diesem Essverhalten. 2. Haferflocken sorgen für ein gutes Bauchgefühl Die gesunden Frühstücksflocken machen nicht nur satt, sie sind auch lang anhaltend. So dass wir ein angenehmes Bauchgefühl bis zum Mittagessen haben. Wir haben weniger Hunger und so dreht sich nicht, (bewusst oder unbewusst), alles ums Essen und Heißhunger-Attacken bleiben aus. 3. Oatmeal gibt positive Energie Besonders ein warmes Oatmeal ist eine Wohltat für unseren Bauch. Es wärmt von innen und räumt den Verdauungstrakt sanft auf. Durch die geringe Kalorienzahl und einen ordentlichen Anteil an Ballaststoffen fördern wir mit einer leckeren Müsli-Bowl am Morgen die schlanke Linie und eine regelmäßige Verdauung. Stoffwechsel und Fettverbrennung werden angekurbelt und geben uns einen ordentlichen Energieschub, was sich nicht nur in Tatkraft, sondern auch  mit guter Laune für den Tag bemerkbar macht. Natürlich gibt es noch viel mehr Gründe, warum wir Haferflocken öfter mal in unseren Speiseplan einbauen sollten. Über die Inhaltsstoffe und deren Wirkung mache ich einen eigenen Blockbeitrag. Hier in diesem Text möchte ich hauptsächlich auf das intuitive Essen, das gute Bauchgefühl und die positive Energie hervorheben, die ein regelmäßiges Frühstück, mit den gesunden Flocken, uns gibt. Hab einen richtig guten Wohlfühl-Tag ;-) Herzliche Freu-Dich-Gesund-Grüße Deine Gisela
24.05.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Überlegung zum Reizdarmsyndrom: Gefühle wollen ausgedrückt werden. Sind die körperlichen Ursachen ausgeschlossen und der Darm ist trotzdem unausstehlich, launisch und schmerzhaft?! Manchmal hilft es, hinter die Fassade zu schauen. Der Reizdarm symbolisiert oft einen inneren Kampf zwischen Loslassen (Durchfall) und Festhalten (Verstopfung). Hier könnte z. B. folgende Frage hilfreich sein, die in Ruhe jeder für sich selbst beantworten sollte. Was willst du am Liebsten los werden, doch du schaffst es einfach nicht, weil du noch irgendwie daran festhältst? Hier muss nicht zwingen etwas Offensichtliches, das gravierende Einschnitte in dein Leben bringen würde, gemeint sein. Meist handelt es sich eher um unbewusste kleine Plagegeister, die das Gleichgewicht zwischen innen und außen aus dem Ruder bringen. Das können alte Erinnerungen, Schuldgefühle oder Überzeugungen sein, die nicht mehr in dein jetziges Leben passen? Wenn du dich angesprochen fühlst, dann nimm dir doch ein paar Minuten eine AUSZEIT und denke darüber nach. Was passt nicht mehr in dein jetziges Leben, was fühlt sich nicht mehr stimmig an? Oder was wird in dir zur Ruhe gezwungen (zurückgehalten), was sich eigentlich bewegen (hinaus) möchte. Welche Gefühle möchten sich ausDRÜCKEN, was fühlt sich SCHMERZhaft oder BESCHISSEN an, was verlangt nach Er-LÖSUNG? Eine meiner AUSZEIT-Seminar-Teilnehmerinnen antwortete schon nach der ersten Frage: „Ich kann schlecht loslassen und leide darunter, dass mein Sohn jetzt eigene Wege geht!“. Einige Wochen nach dem Seminar, erhielt ich ein E-Mail von ihr, in dem sie sich bedankte. Dadurch, dass sie über ihre Situation gesprochen hatte, wurde es ihr bewusst, dass sie ein Problem mit dem Loslassen hat. Sie wollte im Innern unbewusst etwas festhalten, was sie eigentlich im Äußeren, aus Überzeugung, lieber in Liebe loslassen wollte. Sie hat jetzt ein sehr gutes Verhältnis mit ihrem Sohn, der nun in einer eigenen Wohnung wohnt. Und ihr jahrelanges Darmproblem ist verschwunden. Was will dir dein Darm, oder besser gesagt, dein Bauchgefühl sagen? Höre in dich hinein, nehme dich ernst und vor allem hab dich lieb ;-) Freu dich gesund, von Herzen Deine Gisela
20.05.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Ist es eigentlich notwendig die eigene Komfort-Zone zu verlassen, um erfolgreich und glücklich zu sein? Wie oft hast du das schon gehört: Du musst deine Komfort-Zone verlassen, wenn du dich weiter entwickeln willst!  . Ein Großteil deiner Komfort-Zone besteht aus geregelten Abläufe in deinem Leben, das sind deine Denkmuster und Gewohnheiten. Vieles davon machst du ganz automatisch, ohne groß darüber nachzudenken. . Doch ab und zu sehnst du dich auch nach Abwechslung, ein Treffen mit Freunden, ein Ausflug oder ein neues Kleidungsstück oder vielleicht sogar ein neues Auto. Du erweiterst deine zentrale Komfort-Zone durch eine äußere Komfort-Zone.  .  Dies geschieht durch kleine überschaubare Aktionen und du fühlst dich in der Regel auch wohl dabei. Je öfter du ein Ausflugsziel besuchst, je öfter du dich mit deinen Freunden triffst, je öfter du mit deinem neuen Auto fährst, umso mehr kennst du dich damit aus. Du erweiterst so deine Komfortzone.  . Du kannst diese äußere Komfort-Zone immer mehr erweitern, ohne große Hau-Ruck-Aktionen. Du musst nicht deine gewohnte Komfort-Zone verlassen. Es reicht, wenn du einfach deine äußere Komfort-Zone dehnst und somit erweiterst, in kleinen Schritten.  . Doch sei wachsam, denn in deiner zentralen Komfort-Zone können sogenannte „Hemm-Schuhe“ versteckt sein, die dich ausbremsen. Das können z.B. irgendwelche selbst auferlegten Aufgaben und Pflichten sein oder deine engsten Mitmenschen, die garnicht wollen, dass du dich weiterentwickelst, die garnicht wollen, dass sich etwas verändert. Es ist wichtig für dich und für die Entwicklung deiner Vorstellungen, Ziele und Träume, diese „Bremsen“ zu erkennen, damit du richtig damit umgehen kannst.  . Auch hier ist sanftes Vorgehen, der meist bessere Weg. Durch Achtsamkeit, erkennst du, was oder wer dich beim Dehnen und Weiten deines Gesichtskreises, deines Umfeldes und deines Erfahrungsschatzes, also deiner äußeren Komfort-Zone, ausbremst. Somit kannst du dir gezielt deine AUSZEITEN nehmen, in denen du Dinge machst, die deine äußere Komfort-Zone erweitern. Je öfter du das machst, umso sicherer wirst du dabei und umso mehr kannst du dich selbst und deine zentrale Komfort-Zone dehnen und deine Ziele, Wünsche und Vorstellungen verwirklichen. . Ich rate hier von massiven Hau-Ruck-Aktionen, die deine "Bremser" vor den Kopf stoßen oder gar in Alarmbereitschaft versetzen ab. Denn das kann leicht missglücken und der "Jo-Jo-Effekt" wirft einen, wie bei einer harten Diät, meist noch mehr zurück. Wie bei diesem Beispiel, eine langsame Ernährungsumstellung ratsam ist, so ist auch beim Erweitern deiner Komfort-Zone eine bedachte Vorgehensweise, Schritt für Schritt, effektiver und nachhaltiger. . Viel Spaß beim Umsetzen,  freu Dich gesund, Deine Gisela PS. Danke an @ak_psychology für die Inspiration 🙏
10.05.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Manchmal gibt es so viel zu sagen, dass ich lieber schweige. Denn wie sagt man alles das, was jemand einem bedeutet? Aber weil die Tage oft so schnell an uns vorbei gehen, will ich nicht mehr warten, darum vielleicht lieber heute: Auch, wenn ich mal nicht da bin und auch wenn nicht alles einfach ist, sollst du einfach wissen, dass du immer meine Heimat bist. Ich stehe mit gepacktem Koffern vor dir in der Tür. Ja, ich habe alles, Fragen, Hoffnung und ein Bild von dir. Weggehen, das heißt hin zu etwas und nicht weg von hier. Doch warum, wenn sich etwas ändert, habe ich Angst, was zu verlieren? So streift mein Blick ein kleines Stück durch Roggen, Mohn und Löwenzahn, ich reise in der Zeit zurück zum Sommer als ob es eben war als ich mit meiner Wange dir zum Bauchnabel nur reich' und beim Umarmen fühle, wie du ausatmest und ein. Dass ich sorglos, voller Brombeerflecken, barfuß in der Sonne rennend, meine Welt entdecke, zwischen Haus, Garten und Teich. Ich weiß noch: Einmal, es ist Frühlingswetter, landet zwischen Fliederblättern drüben unterm Waldrandsonnenflutlicht ein Marienkäfer schüchtern auf meinem Zeigefinger. Flüsternd hauch ich: "Bleib für immer", denn er ist mein Alter und er kann Loopings so wie Riesenräder. Alles, was ich mir gewünscht hab, ist auf einmal da. Ich beschließe, mich zu kümmern, sicher, jeden Tag. Ich bau ihm ein Glas als Zimmer. Ich pflücke fleißig Gras zum Füttern, plan bereits das Überwintern, als du zu mir sagst: Niemandem gehört die Wiese. Nichts davon ist deins. Er hat Flügel, um zu fliegen, also lass ihn frei. Siehst du, sagt du, das ist Liebe. Was du liebst, das lässt du ziehen, und gehört’s zu dir, dann kehrt es eines Tages heim." Mein Blick folgt ihm zum Horizont und Wiesenende, während ich ein bisschen ihn vermissend, noch an Liebe denke. Einmal, als du eines Abends für mich singst, merke ich mir, wie warm das klingt: Winde wehen, Schiffe gehen, weit ins ferne Land. Als das Lied zu Ende ist und du meine Hände nimmst, wirft die Nachttischlampe bunte Bilder an die Wand: Sterne und Raketen schweben über die Tapete werden größer, kleiner, drehen sich, tauchen auf und wieder ein. "Siehst du den Planeten?", fragst du. "Das ist, wo wie leben, und genau so reisen wir zwei auch durch Raum und Zeit." Ich träume mit Blick auf Leuchtaufkleber, unter meiner Decke liegend, noch, wie wir durch Wolken bis ins Weltall um die Wette fliegen. So kehre ich jetzt zurück zur Tür. Rieche Roggen, Mohn und Löwenzahn Und fühle noch das Glück in mir, vom Sommer und wie schön es war. Hier bei Haus und Teich und Garten ist nicht alles mehr wie früher, denn ich gehe dir beim Umarmen bis zur Wange oder drüber. Es spiegeln deine Augen jetzt die Weite und das Licht. "Hier bin ich zu Hause", denke ich leise und mein' dich. Auch wenn ich mal nicht da bin und auch wenn nicht alles einfach ist, sollst du einfach wissen, dass du immer meine Heimat bist. Wir sind uns ähnlich, nicht identisch, unsere Leben unzertrennlich, sind doch jeweils eigene Menschen, dabei waren wir mal eins. Manchmal bringt uns das an Grenzen. Ich finde, das ist verständlich, doch ich will dich nie verletzten und wenn doch, dann tut es mir leid. Ich kann dich in mir erkennen, in der Stimme, meinen Händen und in allem, was ich denke, auf dem Flug durch Raum und Zeit. Und für all deine Geschenke, all die Wärme, das Verständnis, danke ich dir so unendlich - ich will nur, dass du das weißt. Auch wenn ich mal nicht da bin und auch wenn nicht alles einfach ist, sollst du einfach wissen, dass du immer mein Heimat bist. Ich geh mit gepackten Koffern, du stehst in der Tür, ich hab alles, Fragen, Hoffnung und ein Bild von dir. Ich geh jetzt hin zu etwas, deshalb weg von hier, dass sich etwas ändert, heißt nicht immer auch verlieren. Dein Blick folgt mir zum Horizont und Wiesenende, während ich ein bisschen dich vermissend an so vieles denke. Mein Blick bei dir, ich trete übers Wiesenende - es stimmt, du bist der Grund für alles, was ich über Liebe denke. Text auf genius.com gefunden
09.05.2020
ACADEMIE FREU DICH GESUND
Keine Kommentare
Geht dir das ständige Sodbrennen auch auf die Nerven?! Was steckt eigentlich dahinter und wie gefährlich ist das? Der medizinische Ausdruck für Sodbrennen ist Reflux, genauer gesagt, Gastroösophagealer Reflux (GERD) das heißt Rückfluss und bezeichnet das Aufsteigen von Magensäure an Stellen im Körper, wo sie nicht sein sollte, wie zum Beispiel in die Speiseröhre. Wie erkennt man Sodbrennen und wie fühlt es sich an? Als ich das erst Mal Sodbrennen hatte, bemerkte ich saures Aufstoßen und ein brennendes Gefühl im Brustbereich. Einige unserer Teilnehmer/innen an unseren AUSZEIT-Seminar beschrieben, als wir in einer Gesprächsrunde auf das Thema Magenprobleme näher eingingen, dass es sich bei ihnen wie ein unangenehmes Druckgefühl, als sei ein ein Kloß in der Speiseröhre, anfühlte. Manche empfanden stechende Schmerzen in der Brust, andere bemerkten Schluckbeschwerden, Halskratzen oder Halsschmerzen. Einige bekamen auch Hustenreiz. Hier kam dann die Frage auf, was denn der Magen mit den Lungen zu tun hat! Auf den ersten Blick erscheint das ja auch etwas fragwürdig. Doch wenn man sich näher mit der Thematik beschäftigt, fällt auf, dass neben der aufsteigenden Magensäure auch Gase aus dem Magen aufsteigen können, die dann in die Atemwege gelangen und diese reizen können. Das nennt man dann "Stillen Reflux". Meist tritt Sodbrennen nach dem Essen auf. Deshalb sollte nicht zu spät und nicht zu viel am Abend gegessen werden, denn durch die liegende Position im Bett, kann die Magensäure leichter in die Speiseröhre aufsteigen. Einige der Teilnehmer/innen klagten auch über Schmerzen im Brustbereich in der Nacht. Hier kann eine erhöhte Schlafposition hilfreich sein. Nicht nur die Beschaffenheit des Schlafplatzes kann ausschlaggebend sein, sondern auch die Anatomie des Körpers selbst. So stellte sich zum Beispiel heraus, dass des öfteren dickleibig Menschen stärker unter Reflex-Beschwerden leiden. Dies könnte daraus resultieren, dass der Magen ganz einfach nach oben gedrückt wird und so Magensäure in den oberen Bereich des Körpers entweichen kann. Reflex-Beschwerden können auch ein Hinweis sein, dass etwas in deinem Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht geraten ist und sich auch andere Verdauungsprobleme, wie Völlegefühl, saures Aufstoßen, Magenschmerzen, Übelkeit oder Darmbeschwerden, wie Verstopfung, Schmerzen oder Durchfall bemerkbar machen. Meist lässt es sich jedoch garnicht so genau erkennen, woher die Reflex-Beschwerden kommen. Es machen sich keine zusätzlichen Symptome bemerkbar, wenn also Probleme im Verdauungssystem bestünden, so werden sie nicht erkannt. Oft tritt aber auch einfach die natürliche Schutzfunktion des Magens vor Überfüllung in Kraft, wenn wir zu viel gegessen haben. Dies ist dann auch nicht weiter bedenklich. In jedem Fall aber gilt, sollten die Beschwerden länger anhalten oder schlimmer werden, bitte den Arzt aufsuchen und die Sache aus medizinischer Sicht abklären lassen, denn es können auch ernste Krankheiten hinter Reflux stecken, die dem Körper auf lange Sicht schaden. Ganz speziell ist hier die Speiseröhre in Mitleidenschaft gezogen. Hier können sich aufgrund der permanenten Säurebelastung die Zellen verändern und es kann zu einem Barett-Syndrom kommen, was zu Krebs führen kann. Was kann man tun? Der Arzt wird dir sehr wahrscheinlich erst einmal Magensäure-Blogger, wie Pantoprazol und ähnliche Medikament verschreiben, um eine mögliche übermäßige Säureproduktion im Magen zu mindern und um die Magenschleimhaut, sowie alle anderen beteiligten Organe zu entlasten. Ebenso wird er erst einmal die Ursache für deine Beschwerden aus medizinischer Sicht abklären. Auch mögliche seelische Ursachen sollten in Betracht gezogen werden. In jedem Fall, sollte der Stress-Pegel reduziert werden. In unseren AUSZEIT-SEMINAREN haben für dieses wie wir finden wichtiges Thema, einen eigenen Seminar-Abschnitt eingerichtet.

Kontakt

Magnolia Verlags

GmbH & Co. KG

Derchinger Str. 126

86165 Augsburg

Rufen Sie einfach an

+49 821 3432630

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Montag - Freitag

von 8 Uhr bis 17 Uhr

Besucht unsere Seite auch auf facebook!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt